Über uns

Miłoradz, ehem. Mielenz, ist ein Dorf mit langer und stürmischer Geschichte. Im Marienburger Werder gelegen, seit fast 700 Jahren war es das Zuhause von Menschen unterschiedlicher Herkunft, nationaler und konfessioneller Zugehörigkeit. Der Verein „Dawna Wozownia na Żuławach” setzt sich das Ziel, diese Geschichte möglichst genau zu entdecken und das Wissen über sie weiter zu verbreiten.

Unserer Sitz und der eigentliche „Auslöser” unserer Tätigkeit ist die alte Remise (poln. Wozownia), die ehemals ein Teil eines traditionellen werderschen Bauernhofs war. Rund um dieses Gebäude kreisen viele Geschichten. Wir laden Sie ein, sie gemeinsam zu entdecken!

Angebot

Unsere Alte Remise ermöglicht Ihnen, die lebende Geschichte unserer Region zu entdecken. Jeder findet etwas für sich selbst! Nach absprache organisieren wir für Sie die thematischen Werkstätte, Festmahle und Vorlesungen. Unseren Gästen bieten wir auch Unterkunft für 6 Personen mit Verpflegung (gerne helfen wir Ihnen auch, die Übernachtung für größere Gruppen zu finden).

Radiosendung im Radio Olsztyn
Mennoniten in Polen

Besuch der Mennoniten im Dawna Wozownia (18.06.2019 r.)

Werkstätten

Historisches Seilmachen, Waschen, Ernten, Bogenschießen – alles das und noch mehr können Sie bei uns erleben. Wir organisieren gerne für Sie Werkstätte, die einerseits Ihnen das Leben im historischen Dorf näher bringen und andererseits ermöglichen Ihnen Ihre künstlerische fähigkeiten ausnutzen!

Vorlesungen

Für Gruppen organisieren wir gerne Vorlesungen zum Thema der Geschichte und Kulturerbe unserer Region.

Dorothea von Montau in Geschichte, Kunst und Literatur – Erzählung über faszinierende Person der mittelalterlichen Mystikerin aus dem Nachbardorf Groß Montau (Mątowy Wielkie).

Die Mittelalterlichen Kirchen der Gemeinde Miłoradz – die Ältesten Zeugen unserer Geschichte – Vorstellung der Schätze unserer Dörfer, Ihrer Geschichte und Ausstattung (gerne mit einer Führung zu verbinden)

Die Kulturerbe des alten Königsbergs im heutigen Kaliningrad – wie geht man mit dem „fremden” Kulturerbe in Kaliningrad um? Wie entwickelte sich ihre Wahrnehmung von der Zeit des 2. Weltkrieg bis heute? Wie schmecken die Königsberger Klopse und Königsberger Flecksuppe? Wie trinkt man Pillkaler? Das alles können Sie erfahren und selbst probieren!

Für Leib und Seele

Wir organisieren für Sie gerne bäuerliche Festmahle, zeigen Ihnen, wie man den Danziger Machandel oder den ostpreußischen Pilkaller ehemals trank!

Geschichten

Die große Flucht 1945


Die Arbeitskommando des Stalags XXB

Zeitzeugen gesucht

Wir suchen die Zeitzeugen, die uns die Geschichte unseres Dorfes und der Region nähern möchten. Lebten Sie oder Ihre Familienmitglieder im Groß Werder? Haben Sie historische Fotos oder Erinnerungen, die Sie mit uns teilen möchten? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns!

Alicja Lysenko tel. 505 072 484

Józef Madej tel. 502 572 248